Ein Waldkindergarten für Wolfratshausen

Liebe Eltern,

sicher haben Sie schon einmal von „Waldkindergärten“ gehört. Dort halten sich Kinder ganzjährig im Freien auf und bewegen sich viel. Diese unmittelbare Begegnung mit der Natur fördert auf einzigartige Weise die kindliche Entwicklung. Eine lebendige Beziehung zu tierischen und pflanzlichen Lebewesen und der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur werden für die Kinder zu selbstverständlichem emotionalen und geistigen Besitz. Der Aufenthalt im Freien unterstützt ihre körperliche und seelische Gesundheit. Im gemeinsamen Spiel in der freien Natur können Kinder ganz Kind sein.

Die anerkannten Wissenschaftler Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther argumentieren in ihrem Buch „Wie Kinder heute wachsen – Natur als Entwicklungsraum“ (2013 Beltz Verlag, Weinheim und Basel), dass Natur für Kinder viel mehr ist als eine nette Ergänzung zum Alltag:
 
„Natur ist für Kinder so essentiell wie gute Ernährung. Sie ist ihr angestammter Entwicklungsraum. Hier stoßen die Kinder auf vier für ihre Entwicklung unverhandelbare Quellen: Freiheit, Unmittelbarkeit, Widerständigkeit, Bezogenheit. Aus diesen Erfahrungen bauen sie das Fundament, das ihr Leben trägt.“

Wäre es nicht wunderbar, wenn es auch in Wolfratshausen einen Waldkindergarten gäbe? Ich jedenfalls wünsche mir sehnlich einen solchen Kindergarten, nicht nur für meinen zweijährigen Sohn. Deshalb will ich zusammen mit anderen Eltern den Waldkindergarten „Mamma Lupa“ gründen. Starten soll er im Herbst 2015.

Wenn auch Sie sich in Wolfratshausen einen Waldkindergartenplatz für Ihr Kind wünschen, teilen Sie mir bitte unverbindlich Ihr Interesse auf einem der folgenden Wege mit:

Ihre Interessensbekundung zum jetzigen Zeitpunkt ist sehr wichtig! Denn nur wenn sich ausreichend Eltern zusammenfinden, können wir gemeinsam den Waldkindergarten bis zum Herbst 2015 ins Leben rufen. Alle interessierten Eltern werde ich sobald wie möglich zu einem Info-Treffen einladen.

Weitere Informationen zum Verlauf unseres Waldkindergarten-Projekts können Sie auch auf unserer Vereinswebsite www.mammalupa.org verfolgen.

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören!

Vielen Dank im Voraus und mit herzlichen Grüßen,

Ihre Claudia Kallen
(Vorstand Mamma Lupa e. V.)